NDS HF GENERAL MANAGEMENT

Das Nachdiplomstudium HF General Management vermittelt umfassende Managementkompetenz.
Die Teilnehmenden lernen die grundlegenden Strukturen und Zusammenhänge von Betriebswirtschaftslehre und Management – kurz von Unternehmungsführung – kennen. Sie entwickeln eine integrale Herangehensweise an die Lösung unternehmerischer Problemstellungen,
was unabdingbare Voraussetzung für verantwortungsvolles und erfolgreiches Handeln ist.

Absolventinnen und Absolventen des NDS HF General Management sind bestens qualifiziert, die Geschäftsführung eines KMU oder die Leitung eines Organisationsbereichs in Privatwirtschaft oder Verwaltung zu übernehmen. Das Nachdiplomstudium festigt und erweitert betriebswirtschaftliches Wissen und Managementkompetenz auf hohem Niveau.

Gutes General Management bedeutet, die richtigen Ziele zu setzen und gute Entscheidungen zu treffen. Dies setzt ganzheitliches vernetztes Denken voraus, das alle wesentlichen Aspekte berücksichtigt: Entwicklungen, Tendenzen und Trends im Unternehmensumfeld, um Chancen zu nutzen und Gefahren zu vermeiden. Es gilt, eigene Stärken auszubauen und Schwächen zu vermeiden.
 
Nach erfolgreichem Abschluss sind Absolventinnen und Absolventen in der Lage, kleinere und mittelgrosse Unternehmungen verantwortungsvoll zu führen sowie einen bemerkenswerten Beitrag zum Unternehmenserfolg in grösseren Unternehmungen zu leisten. Sie sind auf allen Managementstufen tätig. Sie treffen unternehmungspolitische Entscheide, formulieren Strategien, erarbeiten Pläne und setzen diese operativ um. Sie führen umsichtig ihre Mitarbeitenden, analysieren und gestalten effektive und effiziente Organisationsstrukturen.

WAS BRINGT DAS NDS HF GENERAL MANAGEMENT AN DER IBZ?

  • Absolventinnen und Absolventen beherrschen die grundlegenden Ansätze und Methoden des Managements in wissenschaftlich-theoretischer Hinsicht und können diese in der Praxis situations- und problemgerecht anwenden.
  • Als gute Führungskräfte sind sie gefragt und gesucht: Absolventinnen und Absolventen eines Nachdiplomstudiums haben bewiesen, dass Leistungswille und Durchsetzungsvermögen sie auszeichnen. Auf dem Arbeitsmarkt haben sie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

INFOABEND NACHDIPLOMSTUDIUM

Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Informationsabend Nachdiplomstudium in Ihrer Region zu besuchen! Anmeldung über die nachfolgenden Links.

09.01.2019 - Zug 10.01.2019 - Zürich 29.01.2019 - Aarau 31.01.2019 - Bern

INHALT UND AUFBAU

Der Lehrgang ist in drei Kompetenzbereiche aufgeteilt:

Betriebswirtschafts-Kompetenzen 200 Lektionen Kontaktstudium
Management-Kompetenzen 150 Lektionen Kontaktstudium
Diplomarbeit 130 Lektionen begleitetes Selbststudium

Die Details finden Sie auf der Fächerübersicht bei den Downloads.

Im Vordergrund des NDS steht der Praxistransfer. Durch Praxisaufgaben, Analysen und Reflexionen aus Ihrem beruflichen Umfeld entsteht eine Wechselwirkung zwischen Studium und Berufsalltag und Sie können das Erlernte direkt anwenden. Dadurch wird der Nutzen des Studiums für Sie und Ihren Arbeitgeber optimiert.

VORAUSSETZUNGEN

Zum Lehrgang NDS HF General Management zugelassen wird, wer

  • über den Abschluss einer Höheren Fachschule (zum Beispiel HF Technik), einer Fachhochschule oder Universität verfügt, oder
  • einen eidg. Fachausweis besitzt und mindestens 3 Jahre Praxis in einer Tätigkeit mit Führungs- und/oder Fachverantwortung ausweisen kann, oder
  • mindestens 10 Jahre Praxis in einer Tätigkeit mit Führungs- und/oder Fachverantwortung ausweisen kann.
  • Weitere Zulassungen ausserhalb dieser Bestimmungen können durch die Schulleitung «sur Dossier» geprüft werden.

ABSCHLUSS

Nach erfolgreichem Abschluss der drei Semester sind Sie berechtigt, folgenden geschützten Titel zu tragen: dipl. Betriebswirtschafter NDS HF

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

  • Master of Advanced Studies (MAS) oder Master of Business Administration (MBA)

 

ECKDATEN

DAUER | START
3 Semester
Nächster Lehrgangsstart:
30. März 2019 |  11. Oktober 2019

UNTERRICHTSZEITEN
Alle 2 Wochen, jeweils Freitag und Samstag ganztags von 08.00 - 17.00 Uhr. Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

WORKSHOPS
Zum Lehrgangsstart wird ein 3-tägiger Workshop (Donnerstag-Samstag) mit den Klassen aller Standorte an zentraler Lage durchgeführt.

Zum Start ins 2. Semester wird ein 2-tägiger Workshop (Freitag / Samstag) mit den Klassen aller Standorte an zentraler Lage durchgeführt.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Aarau | Basel | Bern | Zug | Zürich

KOSTEN
Die Lehrmittel sind bereits im Schulgeld enthalten.

  CHF
Schulgeld 1.-2. Semester je 6'300.-
Einschreibegebühr 250.-
3. Semester Diplomarbeit 1'500.-

ANMELDUNG
Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zu.