DIPL. TECHNIKER/-IN HF GEBÄUDETECHNIK

VERTIEFUNG GEBÄUDEAUTOMATION

Die Gebäudetechnik ist heute sowohl in grossen Gebäudekomplexen wie auch in Einfamilienhäusern weitgehend automatisiert. Dafür werden Fachkräfte benötigt, welche interdisziplinär denken und die Bestrebungen unterstützen, es den Menschen in ihren Häusern behaglich zu machen. Dipl. Techniker/-innen HF Gebäudetechnik mit Vertiefung Gebäudeautomation verfügen über ein breites Wissen in verschiedenen Bereichen wie Heizung-, Lüftung-, Klima- und Elektroanlagen und verstehen es, diese zu vernetzen.

Dipl. Techniker/-innen HF Gebäudetechnik mit Vertiefung Gebäudeautomation haben eine entscheidende Schnittstellenfunktion inne, arbeiten intensiv mit Menschen aller Hierarchiestufen zusammen und können hervorragend kommunizieren und überzeugen. Die zusätzlichen Ausbildungsmodule in den Bereichen Führung und Betriebswirtschaft befähigen die Absolventinnen und Absolventen, Verantwortung in leitenden Positionen zu übernehmen.

WAS BRINGT DAS STUDIUM AN DER HF IBZ?

  • Praxisnaher Unterricht und unmittelbare Umsetzung des Gelernten.
  • Zusätzlich zum umfassenden, aktuellen und praxisrelevanten Fachwissen erwerben Sie fundierte, auf die Anforderungen der Branche ausgerichtete betriebswirtschaftliche Kenntnisse.
  • In Case Studies und Projektarbeiten setzen Sie das Gelernte sofort um, und in verschiedenen Workshops schulen Sie unter anderem Ihre Kommunikations- und Projektmanagementkompetenzen.
  • Sie entwickeln Führungsqualitäten und sind bestens gerüstet, Kaderaufgaben zu übernehmen.
  • Sie sind gefragt im Markt, weil Sie neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen.
  • Anhand der Zwischen- und Semesterprüfungen erkennen Sie regelmässig, ob das Gelernte sitzt.
  • Der Unterricht findet ausschliesslich an einem Abend unter der Woche und am Samstag statt. Sie bleiben in Ihrem Beruf tätig und wenden laufend an, was Sie im Unterricht gelernt haben.

NETTOVERRECHNUNG DES SCHULGELDS – NEU!

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 zahlen Sie bei der IBZ nur noch den Nettopreis. Sie müssen nicht mehr auf die Rückerstattung der Kantonalen Förderbeiträge warten, denn wir übernehmen die Vorfinanzierung. Voraussetzung für die Nettoverrechnung ist die fristgerechte Einreichung der Antragsunterlagen (Personalienblatt inkl. Beilagen) sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Die Nettoverrechnung des Schulgelds gilt für alle Lehrgänge Techniker/-in HF ab Lehrgangsstart Oktober 2018.

LEHRMITTEL 

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 sind die Kosten für die Lehrmittel bereits im Schulgeld enthalten.

KANTONALE FÖRDERBEITRÄGE

Voraussetzung für die Ausrichtung der Kantonalen Förderbeiträge ist das fristgerechte Einreichen der Antragsunterlagen sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Weitere Informationen finden Sie unter Förderbeiträge.

ZULASSUNG / VORAUSSETZUNGEN

  • EFZ als Elektroinstallateur/-in, Elektroplaner/-in, Gebäudetechnikplaner/-in (Haustechnikplaner/-in), Heizungsinstallateur/-in, Kältesystem-Monteur/-in, Lüftungsanlagenbauer/-in, Sanitärinstallateur/-in oder Spengler/-in + mindestens 1 Jahr Praxis
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)
  • Kompetenznachweis Englisch Niveau B1 bis spätestens Ende 6. Semester --> Weitere Informationen, Englischkurse und Prüfungen

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

 

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
6 Semester
anschliessend Diplomarbeit (Dauer ca. 5 Monate)
Nächste Lehrgangsstarts:
- Erstmals im Oktober 2019: Aarau | Bern | Zug 
- Erstmals im März 2020: Zürich
Anmeldeschluss: jeweils 30 Tage vor Lehrgangsstart

UNTERRICHTSZEITEN

  • Einmal unter der Woche 17.45 – 21.45 Uhr
  • Samstagmorgen 08.00 – 12.00 Uhr
  • Samstagnachmittag 13.00 – 17.00 Uhr
  • Zusätzlich 1 bis 3-tägige Workshops/Praktikas an Wochentagen (ca. 2 Veranstaltungen pro Semester)

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Aarau | Bern | Zug | Zürich

UNTERRICHTSTAGE (AB HERBST 2019)*

      Di Mi Do Fr Sa
Aarau   X     X
Bern X       X
Zug X       X
Zürich     X   X

* Laufende Lehrgänge sind davon nicht betroffen.

> Zur Anmeldung

KOSTEN

SCHULGELD

Bei Bezahlung pro Semester CHF
Schulgeld im 1.-3. Semester je 5'780.-
Schulgeld im 4.-6. Semester je 5'420.-
Förderbeitrag HFSV -2'000.-
Lehrmittel und Lizenzen inkl.
Prüfungsgebühren inkl.
Zahlung im 1.-3. Semester je 3'780.-
Zahlung im 4.-6. Semester je 3'420.-

EINMALIGE GEBÜHREN

Einschreibegebühr 250.-
Diplomarbeit 1'200.-

GESAMTKOSTEN

Total vor Abzug Förderbeitrag 35'050.-
Total nach Abzug Förderbeitrag 23'050.-


Ratenzahlung
6 Raten im 1.-3. Semester pro Semester à CHF 650.-, im 4.-6. Semester pro Semester à CHF 590.-, netto nach Abzug des Förderbeitrags, inkl. CHF 20.- Ratenzuschlag.

Fördergelder
Weitere Informationen zu den Förderbeiträgen HFSV finden Sie hier.

> Zur Anmeldung

...

ANMELDUNG | DOWNLOADS

Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zu.

Anmeldeformular

Broschüre als PDF

Ich wünsche:

Die Unterlagen per Post

Eine persönliche Beratung