DIPL. TECHNIKER/-IN HF BAUPLANUNG

VERTIEFUNGEN:
ARCHITEKTUR
INGENIEURBAU

Technikerinnen und Techniker HF Bauplanung sind in Architektur- oder Ingenieurbüros, in Generalunternehmen oder Bauämtern tätig. Dort arbeiten sie an der Schnittstelle zwischen Architekten, Ingenieuren, Bauherren, Behörden und ausführenden Unternehmen. Sie erarbeiten Machbarkeitsstudien, setzen Entwürfe von Architekten in Ausführungspläne und Baubeschriebe um, planen und konstruieren. Sie erkennen betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und nehmen Führungsaufgaben wahr. Auf Bauherrenseite haben sie die technische und administrative Bauleitung inne.

Als Techniker/-in HF Bauplanung erstellen Sie Kostenschätzungen und Ausschreibungsunterlagen und prüfen Offerten. Sie koordinieren und überwachen die Bauarbeiten und nehmen sie ab. Dabei kontrollieren Sie die Einhaltung sämtlicher Vorgaben.

VERTIEFUNGSRICHTUNGEN FÜR TECHNIKER/-INNEN HF BAUPLANUNG

ARCHITEKTUR

Mit der Vertiefung Architektur bearbeiten Sie vorwiegend Bauprojekte im Hochbau, also Wohn- und Geschäftshäuser, Industrie- oder öffentliche Bauten.

INGENIEURBAU

Die Vertiefung Ingenieurbau befähigt Sie, Bauprojekte in den Bereichen Strassen-, Bahn- oder Brückenbau sowie Grund- und Siedlungsbau zu bearbeiten.
Das Studium an der Höheren Fachschule IBZ ist eine attraktive und anspruchsvolle Weiterbildung nach einigen Jahren im Beruf und bereitet Sie auf den Einstieg ins Kader vor. Dozierende aus der Praxis vermitteln Ihnen genau das, was erfolgreiche Berufsleute brauchen. Da Sie während des Studiums berufstätig bleiben, können Sie das Gelernte laufend anwenden.

WAS BRINGT DAS STUDIUM AN DER HF IBZ?

  • Sie vertiefen und erweitern Ihre in einer Berufslehre als Zeichner erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse und eignen sich umfassendes und aktuelles Fachwissen in den Bereichen Planen, Gestalten und Bauen an.
  • Sie erwerben fundierte, auf die Anforderungen des Baugewerbes ausgerichtete betriebswirtschaftliche Kenntnisse und entwickeln Ihre Führungsqualitäten.
  • Sie sind gefragt auf dem Markt, weil Sie neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen.

NETTOVERRECHNUNG DES SCHULGELDS – NEU!

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 zahlen Sie bei den IBZ Schulen nur noch den Nettopreis. Sie müssen nicht mehr auf die Rückerstattung der Kantonalen Förderbeiträge warten, denn wir übernehmen die Vorfinanzierung. Die entsprechenden Antragsunterlagen HFSV sind zwingend auszufüllen. Die Nettoverrechnung des Schulgelds gilt für alle Lehrgänge Techniker/-in HF ab Lehrgangsstart Oktober 2018.

LEHRMITTEL 

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 sind die Kosten für die Lehrmittel bereits im Schulgeld enthalten.

KANTONALE FÖRDERBEITRÄGE

Voraussetzung für die Ausrichtung der Kantonalen Förderbeiträge ist das fristgerechte Einreichen der Antragsunterlagen sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Weitere Informationen finden Sie unter  Förderbeiträge.

ZULASSUNG / VORAUSSETZUNGEN

  • EFZ als Zeichner/-in oder weitere Abschlüsse mit zusätzlicher Berufserfahrung.
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
7 Semester
Nächster Lehrgangsstart:
13. Oktober 2018 | 30. März 2019

UNTERRICHTSZEITEN

  • Freitagabend 17.45 – 21.45 Uhr
  • Samstagmorgen 08.00 – 12.00 Uhr
  • Samstagnachmittag 13.00 – 17.00 Uhr
  • Zusätzlich 2- oder 3-tägige Workshops an Wochentagen (ca. 2 Veranstaltungen pro Semester)

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Bern | Sargans | Zug | Zürich

KOSTEN
Die Lehrmittel sind bereits im Schulgeld enthalten.

  CHF
Schulgeld netto* 1. - 6. Semester 2'280.-
Schulgeld 7. Semester 2'280.-
Einschreibegebühr 250.-
Vordiplomprüfung 600.-
Diplomprüfung 600.-
Diplomarbeit 1'000.-

*Der Kantonale Förderbeitrag wurde bereits in Abzug gebracht

ANMELDUNG
Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zu.