DIPL. TECHNIKER/-IN HF GEBÄUDETECHNIK

Als Techniker/-in HF Gebäudetechnik sorgen Sie dafür, dass es Menschen in ihren Häusern wohl ist. Sie sind verantwortlich für Heizung, Lüftung, Klima, Elektro- und Sanitäranlagen – sowohl in grossen Gebäudekomplexen wie in Einfamilienhäusern. In Ingenieur- und Planungsbüros oder in ausführenden Betrieben planen, projektieren und realisieren Sie Installationen, Sanierungen und Wartungen.

Sie kennen die Werkstoffe, Produkte, Verfahren und Standards aller Bereiche Ihrer Branche genau und nutzen neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung. Dank Ihren fundierten Kenntnissen in Betriebswirtschaft und Organisation und einem respektvollen, freundlichen Umgang mit Menschen leiten Sie erfolgreich Projekte und führen kleinere Teams.

Das Studium an der Höheren Fachschule IBZ ist eine attraktive und anspruchsvolle Weiterbildung nach einigen Jahren im Beruf und bereitet Sie auf den Einstieg ins Kader vor. Dozierende aus der Praxis vermitteln Ihnen genau das, was erfolgreiche Berufsleute brauchen. Da Sie während des Studiums berufstätig bleiben, können Sie das Gelernte laufend anwenden.

WAS BRINGT DAS STUDIUM AN DER HF IBZ?

  • Sie vertiefen und erweitern Ihre in einer Berufslehre der Branche und in der Praxis erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse und eignen sich umfassendes und aktuelles Fachwissen Ihrer Branche an.
  • Durch den Einblick in alle fünf Bereiche der Gebäudetechnik werden Sie zum Allrounder.
  • Sie können Probleme analysieren und Lösungen erarbeiten, die technisch und finanziell Sinn machen und sind bestens gerüstet, um Kaderaufgaben zu übernehmen.
  • Sie sind gefragt auf dem Markt, weil Sie neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen.

NETTOVERRECHNUNG DES SCHULGELDS – NEU!

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 zahlen Sie bei den IBZ Schulen nur noch den Nettopreis. Sie müssen nicht mehr auf die Rückerstattung der Kantonalen Förderbeiträge warten, denn wir übernehmen die Vorfinanzierung. Voraussetzung für die Nettoverrechnung ist die fristgerechte Einreichung der Antragsunterlagen (Personalienblatt inkl. Beilagen) sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Die Nettoverrechnung des Schulgelds gilt für alle Lehrgänge Techniker/-in HF ab Lehrgangsstart Oktober 2018.

LEHRMITTEL 

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 sind die Kosten für die Lehrmittel bereits im Schulgeld enthalten.

KANTONALE FÖRDERBEITRÄGE

Voraussetzung für die Ausrichtung der Kantonalen Förderbeiträge ist das fristgerechte Einreichen der Antragsunterlagen sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Weitere Informationen finden Sie unter  Förderbeiträge.

ZULASSUNG / VORAUSSETZUNGEN

  • EFZ als Elektroinstallateur/-in, Elektroplaner/-in, Gebäudetechnikplaner/-in (Haustechnikplaner/-in), Heizungsinstallateur/-in, Kältesystem-Monteur/-in, Lüftungsanlagenbauer/-in, Sanitärinstallateur/-in oder Spengler/-in + mindestens 1 Jahr Praxis
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

 

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
7 Semester
Nächster Lehrgangsstart
13. Oktober 2018 | 30. März 2019

UNTERRICHTSZEITEN

  • Freitagabend 17.45 – 21.45 Uhr
  • Samstagmorgen 08.00 – 12.00 Uhr
  • Samstagnachmittag 13.00 – 17.00 Uhr
  • Zusätzlich 2- oder 3-tägige Workshops an Wochentagen (ca. 2 Veranstaltungen pro Semester)

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Aarau | Zug

KOSTEN
Die Lehrmittel sind bereits im Schulgeld enthalten.

  CHF
Schulgeld netto* 1. - 6. Semester je 2'970.-
Schulgeld 7. Semester 2'970.-
Einschreibegebühr 250.-
Vordiplomprüfung 600.-
Diplomprüfung 600.-
Diplomarbeit 1'000.-

*Der Kantonale Förderbeitrag wurde bereits in Abzug gebracht

ANMELDUNG
Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zu.