DIPL. TECHNIKER/-IN HF UNTERNEHMENS-
PROZESSE

VERTIEFUNG BETRIEBSTECHNIK

Technikerinnen und Techniker HF Unternehmensprozesse mit Vertiefungsrichtung Betriebstechnik analysieren, optimieren und entwickeln Prozesse in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Sie steuern Ressourcen und Arbeitsabläufe so, dass sie wirtschaftlich sind und gleichzeitig den Bedürfnissen der Mitarbeitenden entsprechen. Zudem sind sie für die Qualitätssicherung verantwortlich und übernehmen Führungsaufgaben.
Als Betriebstechniker/-innen HF haben Sie eine entscheidende Schnittstellenfunktion inne und prägen die Organisationsstruktur Ihres Unternehmens wesentlich. Sie arbeiten intensiv mit Mitarbeitenden aller Hierarchiestufen zusammen und können hervorragend kommunizieren und überzeugen.

Das Studium an der Höheren Fachschule HF IBZ ist eine attraktive und anspruchsvolle Weiterbildung und eine hervorragende Vorbereitung auf Ihren nächsten Karriereschritt. Dozierende aus der Praxis vermitteln Ihnen genau das, was erfolgreiche Berufsleute brauchen. Da Sie während des Studiums berufstätig bleiben, können Sie das Gelernte laufend anwenden.

WAS BRINGT DAS STUDIUM AN DER HF IBZ?

  • Sie vertiefen und erweitern Ihre in einer Berufslehre und in der Praxis erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse und eignen sich umfassendes und aktuelles Fachwissen rund um komplexe Prozesse in verschiedenen Unternehmensformen an.
  • Sie entwickeln einen ganzheitlichen Blick auf Prozesse und Organisationsformen und erlangen Führungs- und Kommunikationsqualitäten.
  • Sie sind gefragt auf dem Markt, weil Sie neben Fachwissen und praktischer Erfahrung auch unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen.

NETTOVERRECHNUNG DES SCHULGELDS – NEU!

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 zahlen Sie bei den IBZ Schulen nur noch den Nettopreis. Sie müssen nicht mehr auf die Rückerstattung der Kantonalen Förderbeiträge warten, denn wir übernehmen die Vorfinanzierung. Die entsprechenden Antragsunterlagen HFSV sind zwingend auszufüllen. Die Nettoverrechnung des Schulgelds gilt für alle Lehrgänge Techniker/-in HF ab Lehrgangsstart Oktober 2018.

LEHRMITTEL 

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 sind die Kosten für die Lehrmittel bereits im Schulgeld enthalten.

KANTONALE FÖRDERBEITRÄGE

Voraussetzung für die Ausrichtung der Kantonalen Förderbeiträge ist das fristgerechte Einreichen der Antragsunterlagen sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. Weitere Informationen finden Sie unter Förderbeiträge.

ZULASSUNG / VORAUSSETZUNGEN

  • EFZ einer mind. 3-jährigen Berufslehre z. B. Polymechaniker/-in, Informatiker/-in, Elektroniker/-in, Automechaniker/-in, Produktionsmechaniker/-in, Logistiker/-in, Detailhandelsfachmann/-fachfrau, Kaufmann/Kauffrau oder
  • Anderer Abschluss Sek II + mindestens 1 Jahr Praxis
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

 

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
7 Semester
4 Semester für Betriebsfachleute mit FA, Prozessfachleute mit FA sowie eidg. dipl. Industriemeister/-innen (Direkteinstieg ins 4. Semester)

Nächster Lehrgangsstart:
13. Oktober 2018 | 30. März 2019

UNTERRICHTSZEITEN

  • Freitagabend 17.45 – 21.45 Uhr
  • Samstagmorgen 08.00 – 12.00 Uhr
  • Samstagnachmittag 13.00 – 17.00 Uhr
  • Zusätzlich 2- oder 3-tägige Workshops an Wochentagen (ca. 2 Veranstaltungen pro Semester)

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

Durchführungsorte
Aarau | Basel | Bern | Sargans | Zug | Zürich

KOSTEN
Die Lehrmittel sind bereits im Schulgeld enthalten.

  CHF
Schulgeld netto* 1. - 3. Semester je 1'680.-
Schulgeld netto* 4. - 6. Semester je 2'340.-
Schulgeld 7. Semester 2'340.-
Einschreibegebühr 250.-
Diplomprüfung 600.-
Diplomarbeit 1'000.-

*Der Kantonale Förderbeitrag wurde bereits in Abzug gebracht

ANMELDUNG
Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular zu.