ELEKTROPROJEKTLEITER/-IN INSTALLATION UND SICHERHEIT NACH PO 2017

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

SUBVENTIONIERT MIT BIS ZU 50% BUNDESBEITRÄGEN!

Die Elektroprojektleiter/-innen Installation und Sicherheit bearbeiten Elektroprojekte selbständig und unter Aufsicht eines fachkundigen Leiters/einer fachkundigen Leiterin. Sie führen die elektrotechnischen Kontrollen und Messungen gemäss der Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) durch.

Kerngebiete sind die Installation, die elektrotechnische Sicherheit, die Kontrolltätigkeit, gelegentlich auch die Planung. Zu ihren Kundinnen und Kunden gehören sämtliche Betriebsinhaber und Nutzer elektrotechnischer Anlagen. Sie arbeiten bei der Kundschaft vor Ort und im Büro. 

WAS BRINGT DIE WEITERBILDUNG ZUM/ZUR
ELEKTROPROJEKTLEITER PLANUNG NACH PO 2017 IN AN DER IBZ?

  • Die Weiterbildung zum/zur Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit ist ein attraktiver Weg für Berufsleute, die mehr Verantwortung übernehmen und grössere Projekte leiten möchten.
  • Sie sind gefragt auf dem Markt, weil Sie neben Fachwissen auch praktische Erfahrung mitbringen und berechtigt sind, Elektroinstallationen um Niederspannungsbereich nach NIV zu prüfen.

LEHRMITTEL

Ab Lehrgangsstart Oktober 2018 sind die Kosten für die Lehrmittel bereits im Schulgeld enthalten.

VORAUSSETZUNGEN

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Elektroinstallateur/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses und eine praktische Tätigkeit von mindestens zwei Jahren auf dem Gebiet der Erstellung von Installationen gemäss NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz.
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Montage-Elektriker/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses und praktische Tätigkeit von mindestens vier Jahren auf dem Gebiet der Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz.
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem vergleichbaren schweizerischen Beruf der Elektrobranche und eine praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der Erstellung von Installationen gemäss NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz. Über die Vergleichbarkeit und die Dauer der praktischen Tätigkeit von mindestens vier Jahren entscheidet die QS-Kommission.
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)

NEUES AUSBILDUNGSKONZEPT DES VSEI – PRÜFUNGSORDNUNG 2017

Die Berufs- und höheren Fachprüfungen zum Elektro-Sicherheitsberater, Elektro-Projektleiter oder Elektro-Installateur mit eidg. Diplom werden gemäss Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen VSEI noch bis Ende 2021 nach dem alten Reglement 2003 abgenommen. Die Zulassungsbedingungen zu diesen Prüfungen finden Sie auf der Website http://www.vsei.ch/.

Die IBZ Schulen werden ab Herbst 2018 die folgenden neuen Lehrgänge gemäss neuer VSEI Prüfungsordnung (PO) 2017 anbieten:

Im Frühling 2020 folgen die neuen HFP-Lehrgänge nach neuer VSEI Prüfungsordnung 2017:

  • Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in (HFP)
  • Dipl. Elektroplanungsexperte/-in (HFP)

Besuchen Sie unsere Infoabende oder einen der ausserordentlichen Infoabende Ausbildung nach neuem Konzept VSEI in Aarau. Wir präsentieren Ihnen das neue Ausbildungskonzept des VSEI und zeigen Ihnen auf, welche Ausbildungsmöglichkeiten bestehen und wie die Übergangsfristen geregelt sind.

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

  • Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in HFP (PO 2017), wird ab März 2020 von den IBZ Schulen angeboten
  • Nachdiplomstudium NDS HF

 

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
4 Semester
Nächster Lehrgangsstart:
12. Oktober 2019 | 28. März 2020

UNTERRICHTSZEITEN

  • Einmal unter der Woche 17.45 – 21.45 Uhr
  • Samstagmorgen 08.00 – 12.00 Uhr
  • Samstagnachmittag 13.00 – 17.00 Uhr

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Aarau | Bern | Zürich

UNTERRICHTSTAGE (AB HERBST 2019)*

      Di Mi Do Fr Sa
Aarau   X     X
Bern X       X
Zürich     X   X

* Laufende Lehrgänge sind davon nicht betroffen.

> Zur Anmeldung

KOSTEN

SCHULGELD

Bei Bezahlung pro Semester CHF
Schulgeld pro Semester 4'806.-
Lehrmittel und Lizenzen inkl.
Interne Prüfungsgebühren inkl.
Zahlung pro Semester 4'806.-

EINMALIGE GEBÜHREN

Einschreibegebühr 250.-
Eidg. Prüfungsgebühren (fakultativ) exkl.

GESAMTKOSTEN

Total vor Rückerstattung Bundesbeitrag 19'474.-
Total nach Rückerstattung Bundesbeitrag 9'737.-


Ratenzahlung
6 Raten pro Semester à CHF 821.-, inkl. CHF 20.- Ratenzuschlag.

Bundesbeiträge
Der Bund subventioniert Vorbereitungslehrgänge zu eidg. Prüfungen mit bis zu 50% nach absolvierter Prüfung. Weitere Informationen zu den Bundesbeiträgen finden Sie hier.

> Zur Anmeldung