ELEKTRO-SICHERHEITSBERATER/-IN

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

SUBVENTIONIERT MIT BIS ZU 50% BUNDESBEITRÄGEN!

Elektro-Sicherheitsberaterinnen und -Sicherheitsberater mit Fachausweis sind Fachleute für die Sicherheit elektrischer Installationen im Niederspannungsbereich. Sie kontrollieren Elektrogeräte, Generatoren, Transformatoren sowie Installationen der Gebäudetechnik etc. auf Betriebssicherheit und Effizienz und stellen fest, ob diese den gesetzlichen Normen genügen. Sie sind auch befähigt, Kunden zu beraten und Sicherheitskonzepte zu entwickeln.

Als Elektro-Sicherheitsberater/-in mit abgeschlossener Berufsprüfung sind Sie meist im Auftrag von Stromversorgern, Installations- oder Planungsfirmen oder einer Bauherrschaft tätig.

Die Weiterbildung zum Elektro-Sicherheitsberater ist ein attraktiver Weg für Berufsleute, die vor allem im Kontrollbereich tätig sind und beruflich aufsteigen möchten. Dozierende aus der Praxis vermitteln Ihnen genau das, was erfolgreiche Berufsleute brauchen. Da Sie während des Studiums berufstätig bleiben, können Sie das Gelernte laufend anwenden.

WAS BRINGT DIE WEITERBILDUNG ZUM/ZUR ELEKTRO-SICHERHEITSBERATER/-IN AN DER IBZ?

  • Sie vertiefen und erweitern Ihre in einer Berufslehre der Elektrobranche erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse und eignen sich umfassendes, aktuelles und praxisrelevantes Fachwissen an.
  • Sie erwerben die Berechtigung, elektrische Installationen im Niederspannungsbereich zu kontrollieren.
  • Sie sind gefragt auf dem Markt, weil Sie neben Fachwissen auch praktische Erfahrung mitbringen.

VORAUSSETZUNGEN

  • EFZ als Elektroinstallateur/-in (Elektromonteur/-in), Elektroplaner/-in (Elektrozeichner/-in) oder Telematiker/-in oder
  • gleichwertiger Abschluss Sek II + Praxis gemäss Vorgabe Prüfungskommission
  • Deutschkenntnisse mind. B2 Niveau, Alltagskenntnisse Office-Programme, gute mathematische Kenntnisse (evtl. Absolvieren des Mathematik-Vorkurses)

BERUFSPRÜFUNG UND NEUES AUSBILDUNGSKONZEPT DES VSEI

Die Berufs- und höheren Fachprüfungen zum Elektro-Sicherheitsberater, Elektro-Projektleiter oder Elektro-Installateur mit eidg. Diplom werden gemäss Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen VSEI noch bis Ende 2021 nach dem alten Reglement 2003 abgenommen. Die Zulassungsbedingungen zu diesen Prüfungen finden Sie auf der Website http://www.vsei.ch/.

Die IBZ Schulen werden voraussichtlich ab Frühling 2019 die folgenden neuen Lehrgänge gemäss neuem VSEI Reglement anbieten:

  • Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit (eidg. FA)
  • Elektroprojektleiter/-in Planung (eidg. FA)
  • Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in (HFP)
  • Dipl. Elektroplanungsexperte/-in (HFP)

Besuchen Sie unsere Infoabende oder einen der ausserordentlichen Infoabende Ausbildung nach neuem Konzept VSEI in Aarau. Wir präsentieren Ihnen das neue Ausbildungskonzept des VSEI und zeigen Ihnen auf, welche Ausbildungsmöglichkeiten bestehen und wie die Übergangsfristen geregelt sind.

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

 

Infoabende

ECKDATEN

DAUER | START
3 Semester, Start jeweils April und Oktober

UNTERRICHTSZEITEN

  • Freitagabend und Samstag
  • zusätzlich 2- oder 3-tägige Blockveranstaltungen (Workshops) an Wochentagen

Die genauen Daten erhalten Sie vor Ausbildungsbeginn.

KOSTEN

Semester CHF 3'030.-
Prüfungen CHF 320.-
Einschreibegebühr CHF 250.-

Sie erhalten bis zu 50% Bundesbeiträge!
Weitere Informationen

ANMELDUNG
Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung das Anmeldeformular.

DURCHFÜHRUNGSORTE
Aarau | Bern | Zug | Zürich