DIPLOMARBEIT

MX FE SLIM Empfänger - Produktionsprozess Optimierung

In dieser Diplomarbeit wurde der Fertigungsprozess des MX FE SLIM Funkempfänger in der Canastra AG aufgenommen, analysiert und Lösungsvorschläge zur Optimierung, vor allem in Bezug auf die Durchlaufzeit, aufgezeigt. Der Fertigungsprozess beinhaltet das vollautomatische Bestücken der SMD-Komponenten, die Handbestückung und das Selektivlöten der THT-Komponenten, die Prüfung und Programmierung der Leiterplatte sowie das Ultraschallverschweissen des Gehäuses und die Endmontage.

Nach der IST-Analyse und deren Auswertung, wurde ein Optimierungspotenzial der Durchlaufzeit aufgedeckt mit den folgenden Lösungsvorschlägen.

  • Durchlaufzeitoptimierung des SMD-Prozesses mittels Berechnung der optimalen Losgrösse. Dies führte zur Erkenntnis, dass ein neues Rahmen- und Einkaufskonzept entwickelt werden muss.
  • Vorziehen und integrieren eines Arbeitsschrittes in den vorherigen Arbeitsschritt «THT-Bestücken und Selektivlöten».
  • Anpassungen in der Beschaffung des vorkonfektionierten Kabels.
  • Einrichtung von einem festen Arbeitsplatz, welches mittels Kanban-System automatisch mit Material versorgt wird.

Die erarbeiteten Lösungsvorschläge werden, nach der Umsetzung, die Durchlaufzeit bei einem Fertigungslos von 1'000 Stück um 5.84% oder 21 Sekunden senken. Somit wird eine Ersparnis von CHF 14'000 pro Rahmenauftrag erzielt.

  Datum   07.10.2019
Studiengang Dipl. Techniker/-in HF Unternehmensprozesse Betriebstechnik
Fachbereich Unternehmensprozesse
Typ Diplomarbeit HF
Student Marco Chillà
Examinator Engelbert Giakoumis
Partner Canastra AG