NEWS

CHANCE FACHKRÄFTEMANGEL – DIPLOMFEIER TECHNIKER/-INNEN HF

Daniel Wahl

Sie haben Durchhaltewillen bewiesen und es hat sich gelohnt: Nach dreieinhalb Jahren Unterricht an einem der sechs IBZ-Standorte, hat jede Diplomandin und jeder Diplomand 30‘660 Stunden studiert, über 10‘000 Seiten gelesen und sass während 120 Stunden an Prüfungen.

image

Der Poetry-Slammer Manuel Diener, der sonst im «Duo Interrobang‽» auftritt, vermochte an der Diplomfeier vom 2. Dezember 130 Diplomanden und 7 Diplomandinnen der Technikerlehrgänge HF sowie den 15 Diplomanden des NDS Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte und gut 300 Gäste auch als Solokünstler zu überzeugen. Im Seedamm-Center in Pfäffikon (SZ) setzte er sich bissig und unterhaltend mit Themen wie Integration von Ausländern, Fondue, Bildungswahn und Bildungsdruck auseinander.

Doch bevor die Bühne des grossen Saals für den Wortakrobaten Manuel Diener frei gemacht wurde, durfte IBZ-Schulleiter Marcel Bollier zunächst einmal gratulieren. Von 146 IBZ-Studierenden haben deren 137 den Abschluss geschafft, die Krönung eines intensiven Studiums. «Das bedeutet Durchhaltewille. Dafür musste auch ihr privates Umfeld zurückstecken», sagte Marcel Bollier. Und es dürfte den IBZ-Abgängern Selbstvertrauen geben, im Job allen Belastungen Stand zu halten. So ist mit glänzenden Berufsaussichten zu rechnen. Der Fachkräftemangel in der Wirtschaft ist signifikant. «Kleinere und mittlere Unternehmen suchen dringend Nachwuchs», erklärt Bollier. Aber das ist nur ein Grund. Wegen der technischen Entwicklungen in den nächsten 10 bis 15 Jahren brauche es kluge Techniker an allen Schnittstellen.

Jens Wittcke vom Zentralvorstand ODEC, dem «einzigen schweizerischen Dachverband aller Diplomierten HF», warb für den «Eintrag ins öffentliche Register aller Diplomierten HF» und für einen Beitritt zum ODEC-Netzwerk, indem er die Funktion dieses Netzwerks anschaulich demonstrierte: Zunächst wählte er unter den rund vierhundert Gästen im Saal nach dem Zufallsprinzip eine einzelne Person aus. Anwesende, die diese Person kannten, sollten aufstehen. In der zweiten Phase hatten sich alle Personen zu bekennen, die sich nun ihrerseits in Beziehung zu einer bereits stehenden Person befanden. Schon in dieser zweiten Phase zeigte sich die ganze Diplomfestgemeinschaft nahezu vernetzt. Jens Wittcke zusammenfassend: Dieses Beziehungsnetz gelte es zu verfestigen, um gestärkt und gewappnet im europäischen Berufsumfeld auftreten zu können.

Dass der Zurzacher Manuel Diener als Solist eine gute Figur auf der Bühne machen kann, bewies er mit einer explosive Mischung aus Wortspielereinen, musikalischen und kabarettistischen Einlagen: Eine Kostprobe richtete sich an die «Bildungspolitiker, Bildungsexperten, Bildungsmanager, Bildungsevaluatoren, Bildungsberater, Bildungsberater der Bildungsberater – an die lieben Lehrkräfte», wie Diener sagte. Dann drehte er auf bis zum Überdrehen: «Die Menschen sind die Basis des Erfolgs der Schweiz. Sie sind der Rohstoff der Schweiz. Die anderen haben Kupfer. Wir haben Menschen. Die anderen haben Erdöl. Wir haben Menschen.»

Den Applaus auf diese Sequenz hatte Manuel Diener auf sicher. Dann aber konnten die IBZ-Studierenden zusammen mit ihren Familien und dem Poetryslammer entspannen und mit den Angehörigen ein gediegenes Nachtessen im Sedamm Plaza geniessen.

>> Namensliste der dipl. Technikerinnen und Techniker HF Dezember 2017

Auf unserer Facebook Seite finden Sie ausserdem zahlreiche Bilder der Diplomfeier.

370 NEUE STUDIERENDE BEI DER IBZ

Am 14. Oktober haben 370 junge Menschen voller Elan in ihr Studium bei der IBZ begonnen. Beim traditionellen Welcome Day vermittelten ihnen am Vormittag Marcel Bollier, Unternehmensleiter der IBZ, sowie Nadia Garcia von Edubase AG wichtige Informationen rund um den Schulalltag und die Lehrmittel.

27 ERFOLGREICHE ELEKTROTECHNIK-STUDENTEN

Im Herbst 2018 haben 27 IBZ Studierende ihre Berufsprüfung beim Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen VSEI erfolgreich abgelegt. Insgesamt wurden 18 eidgenössische Fachausweise, 3 Diplome für Höhere Fachprüfungen (HFP) sowie 6 Fachkundigkeitsbescheinigungen erlangt. Wir gratulieren den Absolventinnen und Absolventen!

FACHKURSE

Die IBZ bietet neu auch Fachkurse im Bereich Elektrotechnik an.

GESCHÄRFTES PROFIL UND AUFGEFRISCHTES LOGO FÜR DIE IBZ

Die IBZ Schulen haben ihr Profil geschärft, die Positionierung klar definiert. Daraus resultieren die neue Bezeichnung und das aufgefrischte Logo. Als «Die Schweizer Schule für Technik und Management» wollen die IBZ Schulen ihren Studierenden in den Bereichen Technik und Management noch mehr Kompetenz für die Praxis vermitteln.

 

26 ANGEHENDE INFORMATIKER/-INNEN STARTEN IHRE KARRIEREN BEI UNS!

Am 13. August 2018 ist es so weit: 26 topmotivierte junge Menschen starten ihre Ausbildung zum/zur Informatiker/-in EFZ bei den IBZ Schulen – 13 in Aarau und 13 in Basel. Darunter befindet sich dieses Jahr auch eine Frau.