NEWS

370 NEUE STUDIERENDE BEI DER IBZ

Am 14. Oktober haben 370 junge Menschen voller Elan ihr Studium bei der IBZ begonnen. Beim traditionellen Welcome Day vermittelten ihnen am Vormittag Marcel Bollier, Unternehmensleiter der IBZ, sowie Nadia Garcia von Edubase AG wichtige Informationen rund um den Schulalltag und die Lehrmittel.

image

Anschliessend an das gemeinsame Mittagessen in den Fachgruppen diente der Nachmittag dazu, von den entsprechenden Fachgruppenleitern mehr über den jeweiligen Unterricht zu erfahren und  die neuen Studienkolleginnen und -kollegen kennen zu lernen.

Nach dem gelungenen Auftakt wünschen wir unseren neuen Studierenden eine spannende und erfolgreiche Zeit bei der IBZ!

image

DIPLOMARBEITSAUSSTELLUNG - DIE SCHAU ERWORBENER KOMPETENZEN

Während dreieinhalb Jahren haben Studentinnen und Studenten der IBZ in den Fachrichtungen Informatik, Bautechnik, Kunststofftechnik, Elektrotechnik, Unternehmensprozesse und Maschinenbau ihre Kompetenzen erweitert und Tools für ihren nächsten Karriereschritt erhalten. Als krönenden Abschluss zeigten 193 angehende Technikerinnen und Techniker ihr erworbenes Können an den Diplomausstellungen.

OPEN HOUSE AARAU - SO WAR'S!

Am 9. Mai fand bei der IBZ in Aarau die OPEN HOUSE Infoveranstaltung statt. Viele interessierte Besucherinnen und Besucher haben die Chance genutzt und sich vor Ort über die verschiedenen Lehrgänge und Weiterbildungsmöglichkeiten informiert.

BESUCHEN SIE UNS AN DER SIGA IN SARGANS

Besuchen Sie uns vom 4. bis 11. Mai 2019 an der Gewerbeausstellung SIGA in Sargans. Sie finden uns in der Halle Pizol am Stand Nr. 33.

17 ERFOLGREICHE ELEKTROTECHNIK-STUDENTEN

Im Frühling 2019 haben 17 IBZ Studierende ihre Berufsprüfung beim Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen VSEI erfolgreich abgelegt. Insgesamt wurden 13 eidgenössische Fachausweise und 4 Diplome für Höhere Fachprüfungen (HFP) erlangt. Wir gratulieren den Absolventen!

EINLADUNG ZUR DIPLOMARBEITSAUSSTELLUNG

Unsere angehenden Technikerinnen und Techniker HF haben während unzähligen Stunden entwickelt, konstruiert, getestet, revidiert, verworfen und neu gemacht. Ihr Durchhaltevermögen hat sich gelohnt – sie haben reale Probleme innovativ gelöst und zeigen ihre Arbeiten öffentlich in Aarau, Bern, Sargans und Zug.